Über uns

Unser Leitbild

basiert auf der Grundlage einer kultursensiblen und interkulturellen Pflege. Kultursensible und interkulturelle Pflege trägt dazu bei, dass eine pflegebedürftige Person entsprechend ihren individuellen Wünschen, kulturellen und religiösen Prägungen und Bedürfnissen leben und betreut werden kann.

Kultursensible Pflege ist deswegen gleichzusetzen mit individueller Pflege und auch sehr wichtig für Patient/- innen mit Migrationshintergrund. Wir gehen individuell auf den Patienten ein und bauen somit eine biographieorientierte Pflegebeziehung, welche Gewohnheiten, Lebensbedingungen, Bedürfnissen, sowie Ressourcen und Einschränkungen beinhaltet, zwischen Pflegekraft und Patient auf und gestalten diese zielgerichtet und menschenwürdig.

Unsere Pflegende haben es also zunehmend mit einer Vielfalt von Lebenswelten und Wirklichkeiten zu tun, was zur Forderung nach einer kultursensiblen Pflege führt, d. h. die Altenhilfe sollte Strukturen und Angebote entwickeln. 

In der Pflege kommen die Bedürfnisse der Menschen viel zu kurz, das wollen wir mit unserem innovativen Konzept ändern. Wir müssen Pflege ganz neu denken, so unser Fazit. Mittlerweile wissen wir, dass gute Pflege wesentlich von der Kommunikation zwischen Pflegebedürftigen, Angehörigen, Ärzten und Pflegepersonal abhängt. Wir stellen ganz bewusst die Wünsche der Menschen in den Mittelpunkt, während wir weiterhin hochprofessionell die medizinische Behandlung sichern.


„Menschen behandeln, wie man es sich für seine engsten und liebsten Angehörigen wünscht.“

Die ambulante Versorgung

soll älteren hilfsbedürftige Menschen eine Unterstützung bieten, mit der sie in der Lage sind, länger selbstbestimmt und in ihrer vertrauten Umgebung zu leben. Darüber hinaus können die Menschen bereits frühzeitig auf eine ganzheitliche Betreuung durch den Pflegedienst zurückgreifen. Durch einen kultursensiblen Pflegedienst sinkt die Hemmschwelle der Zielgruppe auf einen Pflegedienst zurückzugreifen. Dies bedeutet, dass man der Zielgruppe das Gefühl vermittelt, eigenständige Entscheidungen zu treffen. Dies fördert automatisch mehr Vertrauen. Die Befunde zeigen, dass auch eine Vielzahl an Menschen mit Migrationshintergrund, die das Versorgungssystem in Anspruch nehmen, an Demenz leiden. Dieses Krankheitsbild erschwert den Umgang mit den bereits zuvor genannten Sprachbarrieren.

Wir sind in der Lage

Medi-Kult hat ein Pflegekonzept entwickelt, das Barrieren überwinden soll, egal ob individueller, sprachlicher oder religiöser Art.

Wir arbeitet nach den Grundsätzen der sogenannten biographieorientierten Pflege, die den Menschen in den Mittelpunkt stellt, egal ob jemand einen Migrationshintergrund hat oder nicht und welche Lebenserfahrung jemand mitbringt. Entscheidend ist dabei auch die Auswahl der Mitarbeiter, es wird größter Wert auf Empathie und Menschenkenntnis gelegt.

Medi-Kult hilft dabei sein Unterstützernetzwerk aus Akademikern, Praktikern und Gesundheitspolitikern, die wie Medi-Kult Innovation in der Pflege fordern. „Der allgemeine demographische Wandel in unserer Gesellschaft braucht zeitgemäße Konzepte. Genau darum geht es bei Medi-Kult,“

Besonders zu nennen?

Besonders zu nennen in diesem Zusammenhang ist das Angebot der Vermittlung von Betreuern muslimischen Glauben. Hier können bei Bedarf muslimische ehrenamtliche Helferinnen und Helfer zur Unterstützung und Förderung im alltäglichen Leben auch bei Demenziell erkrankten Menschen, etwa zum vorlesen von Zeitungen, Bücher, Koran und Briefe, Briefe erstellen etc. kostenfrei vermittelt werden ( z.B. Mitglieder der Moscheen usw.).

"Menschen behandeln, wie man es sich für seine engsten und liebsten Angehörigen wünscht."

" Dann kann dies auch eine Chance sein, dass ältere Menschen aus dem hiesigen Kulturkreis sich in den Einrichtungen der Altenhilfe heimischer fühlen, als das bislang der Fall ist. "



Deshalb lässt sich eine kultursensible Pflege nur in Verbindung mit einer
kultursensiblen Pflegeeinrichtung sehr gut entwickeln.


FÄHIGKEITEN

INDIVIDUELL

KOMPETENT

Social Media

Folgen Sie Uns
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Google Analytics deaktivieren.